Schulbücher bringen Glück

Bild

Liebe direken und indirekten Förderer der Kinder in den entferntesten Regionen Nord-Laos‘,

vor wenigen Tagen ist die Förderer-Reise unserer ‚Botschafterin‘ Margit Weisser zu Ende gegangen. Sie hat zusammen mit Gim (Jim) unserem Projektleiter in Luang Prabang 6 Dörfer mit über 700 Kindern besucht.

Margit Weisser hat einen Erfahrungsbericht erstellt – diesen möchte ich Ihnen sehr gerne zum Lesen empfehlen.

Auf unserem Foto-Blog lassen Sie sich von dieser eindrucksvollen Reise inspirieren

 

Wir haben uns noch für eine dringend notwendige Förderaktion im Dezember entschieden. Dazu bitten wir um Ihre Unterstützung als eine Art Weihnachts-Spenden-Aktion. Wenn Sie noch etwas Gutes tun wollen in diesem Jahr, dann bietet sich die Schulinitiative in Ban Buna Khoun an – denn Bildung bildet Freiheit !

Nur ein paar wenige Impressionen der Schulsituation von Ban Buna Khoun:

Ban Buna Khoun liegt 200 km (45 km geteert, 20 km Offroad) nord-östlich von Luang Prabang, 6-7 h Fahrzeit. Die Secondary School ist ein von den Einwohnern selbst gebautes Bambushaus. Dort werden 85 Schüler unterrichtet – soweit es eben geht. In der Regel ohne Bücher und ohne Hefte und Schulmaterial. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Erfahrungsbericht ab Seite 5.

Bitte unterstüzten Sie die Arbeit von EDUCATION FOR LIFE – die Minority-Kinder in dem stark gebeutelten Laos werden es Ihnen danken. Und eine Steuerbescheinigung bekommen Sie natürlich auch noch.

Mit Ihren Fragen erreichen Sie uns via mail@education-for-life.ch. Und wenn Sie selbst mal mit dem Gedanken spielen als Botschafter unsere Dörfer zu besuchen, freuen wir uns ebenfalls über Ihre Nachricht. Diese Reise könnte Ihr Leben verändern.

Vielen Dank

Bericht der Förderer-Reise von Margit Weisser

Über diese beeindruckende mehrtägige Reise zu den Dörfern in Laos hat Margit Weisser einen ausführlichen Bericht erstellt.
>>>> www.report.mw.education-for-life.de

Den Bild-Bericht finden Sie hier: www.2018-12.education-for-life.de

Bitte informieren Sie sich was alles durch einen bescheidenen Beitrag möglich ist und helfen Sie uns mit helfen. Was kann ich tun? – Wie kann ich mithelfen?

 

Unsere Botschafterin vor Ort

Margit Weisser und Jim, unser Projektleiter vor Ort
bereiten gemeinsam den nächsten Besuch in 6 Dörfern vor
Einkaufsplanung für 713 Schüler. 
Sie alle leben in diesen 6 Dörfern und bekommen Schulmaterial
pro Dorf ein Päckchen
Margit Weisser schreibt: „Diese beiden Stapel werden wir zu dritt zu den Schulen in Rucksäcken tragen.  Die anderen Posten werden mit einem Fahrzeug und zum Teil mit einem Traktor gekarrt.
mit 422 Euro können wir 713 Schüler mit Schulmaterial ausstatten.

Danke an alle, die mit ihrem Beitrag mitgeholfen haben, dass wir dies möglich machen können.

Unseren ausdrücklichen Dank auch an Margit Weisser für ihren Einsatz. Und vor allem an Jim, ohne den dies alles nicht möglich wäre. Auch er macht das ehrenamtlich.

Wir berichten weiter wie die Besuchs-Reise verläuft.

Bitte unterstützen Sie uns weiter: —–> https://education-for-life.ch/fordermoglichkeiten/

… wieder ein kleiner Schritt für uns und ein grosser Schritt für die Kinder in Laos

 

Wir bedanken uns bei allen die dazu beitragen, dass wir den Kindern in Laos einen Tropfen auf den heissen Stein schenken können mit dem sie ihre schulische Ausbildung verbessern. 
Und wir danken unserem Guide Jim für seinen unermüdlichen Einsatz.

Bitte helfen Sie uns weiter – wir brauchen Ihre finanzielle Unterstützung weiterhin. Ihre Möglichkeiten zur Hilfe finden Sie hier.

 

Nachtrag von Jim:

Your welcome and so glad to hear kinds back from you. The name of this village is Ban Paknga, Phonxay district.
They need kindness from our team EDUCATION​ FOR​ LIFE​ again if we can that you saw Vedios from me.
All students were very happy to get new materials from us and every students need to sit on the new table, chairs 😄.​Many thanks all for your kinds again to struggle fine donation to support the hill-tribes school in Laos.

If our team have more budget please tell me because we are still have more villages kindness from our team EDUCATION​ FOR​ LIFE.

Hier wollen wir eine neue Schule bauen – Ihre Hilfe kommt zu 100% an – und ist dazu noch steuerfrei in CH.

Zur Zeit sammeln wir Fördermittel für 3 Projekte – wo wir auch wieder ganz vorne beginnen. Auch diese Dörfer

brauchen endlich trockene Schulräume.

Gerade im Sommer 2018 ist es sehr nass und kalt bei den Minderheiten in den Bergen im Norden von Laos.

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung. Jeder noch so kleine und grosse Betrag ist willkommen. Die Kinder in Laos werden es Ihnen danken.

Und wenn Sie selbst mal z.B. als Botschafter von Education for Life nach Laos in die Dörfer reisen wollen – lassen Sie es uns wissen. Wir garantieren das ist kein normaler Urlaub.

Weitere Informationen und auch eine Bankverbindung finden Sie hier oder Sie beteiligen sich an unserer Online-Sammel-Aktion.

Durch unsere unbürokratische Organisation und Zusammenarbeit mit lokalen Guides garantieren wir, dass 100% Ihrer Spende bei den Kindern ankommen.

Kap Chai LaLai        (Danke in Lao)

ADOLF STOLL für   www.education-for-life.ch

 

Pann Mali Chayamrit besuchte die Schweiz

Wir treffen Pann Mali Chayamrit – die Initiantin und Projektleiterin der Initiative in Ban Pa Nor – während ihrer Schweiz-Reise in Luzern

In einer ca. zweistündigen Unterhaltung sprachen wir über die Erfolge unserer Zusammenarbeit in Ban Pa Nor und den Nachbardörfern.

Der nächste Schritt wird sein, dass Pann eine Initiative ergreifen wird für berufliche Ausbildung für Kinder aus den umliegenden Minority-Dörfern. Dies ist der Plan für die nächsten fünf Jahre. Das wird auch heissen – und das ist auch für EDUCATION FOR LIFE neu – dass wir feste Zusagen für die Finanzierung über einen längeren Zeitraum machen müssen. Wir haben unser grundsätzliches Interesse bekundet und sind auch sicher, dass wir dies mit der Hilfe unserer Kunden und Förderer schaffen werden.

Wir danken Pann für Ihr selbstloses Engagement und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. BIRGITT SINNWELL und ADOLF STOLL

Wasser dank eines neuen Brunnens

Ein neuer Brunnen für die Schulkinder in Phapeung wurde diesen Herbst fertiggestellt. Der Brunnen komplettiert die Erneuerung des Schulhauses und der Toiletten. Die Kinder erfreuen sich weiterer Möglichkeiten, die ein Brunnen mit fliessendem Wasser bringt:

           

Hier im Bild die Kinder bei ihrem neuen bzw. bereits ein Jahr alten Schulhaus.

 

 

 

Der Dorfschamane von Phapeung (links im Bild) bedankt sich bei unserem Projektleiter Jim (rechts im Bild), bei Education for Life und seinen Spendern für die anhaltende Unterstützung.

 

Ban Mokjong und Ban Nasavang

Ban Mokjong und Ban Nasavang sind Nachbardörfer von Phapeung und liegen in der Provinz Pak Ou. Von Phapeung gelangt man in einer zweistündigen Wanderung nach Mokjong, von Mokjong nach Nasavang braucht es weitere drei Stunden Fussmarsch.

In Ban Mokjong leben 100 Familien, insgesamt 450 Personen, darunter 105 Schüler.

In Ban Nasavang sind 75 Familien zuhause, das sind insgesamt 310 Personen, davon 70 Schüler.

 

Wir haben diesen beiden abgelegenen Hmong- und Khmu-Dörfern ein paar kleine Wünsche erfüllt:

So erhielten 175 Schulkinder Schulhefte, Schreibstifte und Spielsachen wie Bälle. Auch Zahnbürsten und -pasten wurden an die Kinder verteilt.

 

Für die ärmsten Familien spendeten wir Moskitonetze und Gemüsesamen, letztere sollen zu einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion in den Berggebieten beitragen.

 

Und jetzt noch Wasser

Es hat alles wunderbar geklappt, die Schulkinder von Phapeung haben einen neuen Schulhausboden und Toiletten erhalten. Der Transport nach Phapeung gestaltete sich wie üblich, zuerst wurden die Materialien auf Traktore verladen:

      

Projektleiter Keoudoune hatte alles unter Kontrolle. Und voilà:

    

Was noch fehlt, ist Wasser.

Der Schulhausboden des 2. Schulhauses in Phapeung ist nun für die Regenzeit gewappnet.

    

Toiletten für Schulen in Laos

Es gibt noch viele Schulen in Laos, die keine oder nur minimale Toiletteneinrichtungen haben.

Der Gang in die Büsche braucht Zeit und birgt Gefahren.

Wir sammeln für den Bau von WC’s für die Primarschulen in Ban Phapeung und Hoy San, von diesen Dörfern bzw. deren Repräsentanten wurden wir direkt um Unterstützung angefragt. Helfen Sie mit?

 

 

Schulmaterialien und Zahnpflege für die Kinder in Ban Long In

Die neuen Schulmaterialien, Zahnbürsten und -pasten erfreuten die Schüler und Lehrer in Ban Long In, hier einige Eindrücke von der gut organisierten Übergabe:

 

Die jüngsten Schüler und Schülerinnen kommen zuerst an die Reihe, sie formatieren sich in geübter Manier.

Unser Projektleiter Bounsene verteilt in offiziellem Rahmen Bleistifte, Spitzer, Kugelschreiber, Hefte, Lineale, Zahnbürsten und -pasten an die Schülerinnen und Schüler jeder Klasse.

                   

Im Namen der Schulkinder, Eltern, Lehrer und Dorfräte bedankt sich unser Projektleiter Bounsene herzlichst für die Unterstützung!

Hoy San

Hoy San ist von Moung Ngoi, das am Fluss Nam Ou liegt, in 2 Stunden zu Fuss oder per Einachsertraktor erreichbar. Rund 200 Personen leben im Dorf, sie gehören den ethnischen Minderheiten der Khmu und der Hmong an.

30 Primarschüler werden in 2 Klassenzimmern (eines für die 1. bis 3. Klässler, eines für die 4. und 5. Klässler) unterrichtet, sie sind durch eine Bambuswand getrennt. Das Schulhausgebäude ist nutzbar, Tische und Bänke sind vorhanden.

Doch der Schulhausboden wird während der Regenzeit nass und schlammig.

Zudem gibt es keine Toiletten.

Die Bewohner von Hoysan bitten um Unterstützung für einen neuen Schulhausboden und den Bau von Toiletten für die Primarschulkinder.

Die Bewohner werden Sand und Kies für den Zementboden selbst bezahlen, sie werden Aushübe für die Toiletten selbst graben, sie werden auch die Ziegelsteinmauern für die Toilettenhäuschen selbst bauen.

Was die Einwohner von Hoy San sich finanziell nicht leisten können, sind die die hohen Transportkosten, um die Materialien durch das unwegsame Gelände ins Dorf zu bringen. Auch Metall, Röhren und Ziegelsteine sind teuer in Laos, sowie wiederum deren Transport. Education for Life wurde deshalb angefragt, ob für diese Kosten Unterstützung möglich wäre.

Helfen Sie mit? Die Gesamtkosten für einen neuen Schulhausboden und Toiletten belaufen sich auf 2’000 CHF.

 

Tische und Bänke sind angekommen

Hurra, Tische und Bänke sind da. Nach dem Transport nach Phapeung

   

wurden die neuen Stücke neugierig empfangen und sofort inspiziert.

 

 

 

 Es herrschte freudige Aufregung.

Bald sassen die Schüler lernbegierig an ihren neuen Pulten, auch der Lehrer ist stolz, in diesem modernen Klassenzimmer, dem nun der Regen nichts mehr anhaben kann, unterrichten zu dürfen.

Herzlichen Dank an alle unsere Spenderinnen und Spender für die Unterstützung!

Zur Erinnerung, vor einem halben Jahr sah dieses Klassenzimmer noch so aus:

 

 

 

Ban Long In

In Ban Long In leben 187 Familien, insgesamt 914 Menschen. Zweidrittel von ihnen gehören zur Minderheit der Hmong, ein Drittel sind Khmu. 197 Kinder gehen zur Primarschule oder in den Kindergarten.

Die Schüler im Heimatdorf unseres Projektleiters Bounsene Eiengdala könnten Schulmaterialien und Hygieneartikel wie Zahnbürsten und Zahnpasta sehr gut gebrauchen. Eine Zahnbürste kostet knapp 60 Rappen, eine Zahnpasta ebenso.

 

 

Obwohl die Hmong und Khmu keine Weihnachten feiern, möchten wir dieses Weihnachtsgeschenk für die Schüler in Ban Long In ermöglichen. Helfen Sie mit?

Ban Long In liegt in der Provinz Oudomxai im Nordwesten von Laos.

Einige Eindrücke aus dem Dorf Ban Long In:

           

 

 

Das neue Schulhaus in Ban Phapeung

Das neue Schulhaus in Ban Phapeung ist fertig!

Nach dem Fundament und den Pfeilern folgte der Bau des Daches phapeung-dach2  phapeung-dach1

danach wurden die Wände erstellt

phapeung-dach-und-waende phapeung-waende

und Türen eingebaut:

phapeung-waende-und-tuere  img_0392

img_0524Kindergarten und Schulbetrieb haben vor kurzem begonnen. Kindergärtler stellten zuerst sicher, dass der schöne neue solide Betonboden sauber und gepflegt ist.img_0511

 

 

 

 

 

 

Es fehlen nun aber noch Tische und Bänke. Eine Tisch-Bank-Kombination kostet 50 CHF pro Kind:

img_0389

86 Primarschulkinder in Ban Phapeung würden sich über eine solche Schulbank freuen.

Helfen Sie mit?

Im Namen der Kinder, Lehrer und Eltern in Phapeung bedanken wir uns herzlich für Ihre Spende auf:

Konto-Inhaber  EDUCATION FOR LIFE
IBAN CH37 0839 1670 4378 1180 0  |  BIC WIRBCHBB
bei der WIR-Bank Genossenschaft/Schweiz

Ihre Hilfe kommt direkt und unbürokratisch vor Ort an.

Spenden an Education for Life sind von den Steuern abzugsfähig, Sie erhalten eine Spendenbestätigung.